Mechanische Vorkehrungen

Die „Schwachstellen“ Ihrer Wohnung müssen unbedingt gesichert werden. Wählt ein Einbrecher dennoch Ihre Wohnung, dann ist es wichtig, ihm den Zugang möglichst zu erschweren. Eine Untersuchung ergab, dass ein Einbrecher seinen Tatversuch nach durchschnittlich 3 Minuten abbricht. Alle zugänglichen Fassadenöffnungen – Türen, (Schiebe-)Fenster, Garage und Kelleröffnungen – müssen daher gut geschützt werden.

 

 

facebooktwitter